Der Übermorgen Macher. Interview mit Stephan Grabmeier

Der Übermorgen Macher. Interview mit Stephan Grabmeier

[vc_row margin_top=“0″ margin_bottom=“5″][vc_column][vc_single_image image=“41174″ img_size=“full“ add_caption=“yes“ alignment=“center“][vc_raw_html]JTNDaWZyYW1lJTIwc3R5bGUlM0QlMjJib3JkZXIlM0ElMjBub25lJTIyJTIwc3JjJTNEJTIyJTJGJTJGaHRtbDUtcGxheWVyLmxpYnN5bi5jb20lMkZlbWJlZCUyRmVwaXNvZGUlMkZpZCUyRjYwMTY2NzQlMkZoZWlnaHQlMkY5MCUyRnRoZW1lJTJGY3VzdG9tJTJGYXV0b3BsYXklMkZubyUyRmF1dG9uZXh0JTJGbm8lMkZ0aHVtYm5haWwlMkZ5ZXMlMkZwcmVsb2FkJTJGbm8lMkZub19hZGR0aGlzJTJGbm8lMkZkaXJlY3Rpb24lMkZiYWNrd2FyZCUyRnJlbmRlci1wbGF5bGlzdCUyRm5vJTJGY3VzdG9tLWNvbG9yJTJGZWNhNjBlJTJGJTIyJTIwaGVpZ2h0JTNEJTIyOTAlMjIlMjB3aWR0aCUzRCUyMjEwMCUyNSUyMiUyMHNjcm9sbGluZyUzRCUyMm5vJTIyJTIwJTIwYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJTIwd2Via2l0YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJTIwbW96YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJTIwb2FsbG93ZnVsbHNjcmVlbiUyMG1zYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJTNFJTNDJTJGaWZyYW1lJTNF[/vc_raw_html][vc_column_text]Der digitale Strukturwandel greift immer schneller um sich und erreicht mittlerweile jedes Unternehmen. Um überlebensfähig zu bleiben, musst du alte Strukturen aufbrechen und Neues wagen. Wie du dabei vorgehst und ob Deutschland der stetigen Veränderung standhalten kann, erzählt Stephan Grabmeier im Interview.

Die Digitalisierung greift in jedem Bereich, auch in Vertrieb, Karriere und Recruiting. Stephan Grabmeier ist Chief Innovation Evangelist bei Haufe. Seit 20 Jahren begleitet er Unternehmen bei Business-Transformationen mit digitalem Schwerpunkt. Nahezu jede Branche ist von der Digitalisierung betroffen, wobei die Stadien variieren: In den Medien griff der digitale Strukturwandel bereits vor zehn Jahren, während Handel und Banken den Einfluss erst jetzt zu spüren bekommen. Einige Unternehmen wollen das Thema Digitalisierung schnell erledigt haben. Aber der Wandel ist mit den Vorschlägen von Stephan nicht abgeschlossen. Nur zu wissen, was es mit der Digitalisierung auf sich hat, hilft nicht weiter. Sie erfordert auch Veränderungen. Bei deren Implementierung unterstützt Stephan die Unternehmen. Während Start Ups bereits fortschrittlich arbeiten, müssen sich bestehende Unternehmen neu erfinden. Die agile Art der Start Ups zu übernehmen, ist eine große Herausforderung, da das alte System mit den neuen Methoden verbunden werden muss. Stephan verweist auf die Position von Haufe:

“Wir kannibalisieren uns lieber selbst, bevor es andere tun.”

Dein Unternehmen muss bestimmte Bereiche immer wieder in Frage stellen und gegebenenfalls zerschlagen, um erfolgreich und überlebensfähig zu bleiben. Zudem darfst du die Konkurrenz nicht unterschätzen.

Der digitale Strukturwandel betrifft jeden

Wo steht Deutschland bei der Digitalisierung? Die vergangen Jahrzehnte des Aufschwungs haben das Land so weit gesättigt, dass viele Unternehmen ihr Potenzial nicht mehr vollständig abrufen. Sie achten nicht auf neue Wettbewerber, insbesondere aus dem asiatischen Raum. Dabei hat sich beispielsweise China in den letzten Jahren rasant entwickelt. Dein Unternehmen muss eine Haltung gegenüber seinen Wettbewerbern und den Veränderungen einnehmen. Es ist nicht leicht, das Unternehmen vollständig umzustrukturieren. Dieser Schritt ist aber wichtig, um anschlussfähig zu bleiben. Die Organisations- und Führungsstrukturen müssen verändert werden. Der Wandel betrifft jeden im Unternehmen.

Einfluss auf Recruiting und Arbeitnehmer

Auch das Recruiting befindet sich im Wandel: Dein Unternehmen muss attraktive Bedingungen bieten. Früher gehörten Unternehmen zu den technischen Vorreitern, heute sind viele veraltet. Der Konflikt zwischen Tradition und Ansprüchen verjagt neue Talente. Zudem werden Recruitingprozesse bestimmt von neuen Technologien, beispielsweise der Nutzung von sozialen Netzwerken und Chatbots.

Was bedeutet der digitale Strukturwandel für dich als Arbeitnehmer?

Die Digitalisierung ist ein Thema, welches viele mit Angst oder Skepsis betrachten. Deshalb ist die Auseinandersetzung mit den Vorgängen dahinter wichtig. Du möchtest Softwarestrukturen verstehen? Dafür musst du kein Programmierer sein, aber den Coding-Prozess einmal selbst durchlaufen. Wichtig ist, die schnelle Entwicklung zu akzeptieren und weiterhin Neues zu lernen. Höre jetzt rein, um zu erfahren, was es mit dem Begriff “New Work” auf sich hat und warum Duschköpfe bald sprechen könnten.

?? Schon gehört? Überbrücke die Zeit zur nächsten VertriebsFunk Episode und höre jetzt Digitalisierung & Netzwerken: Tijen Onaran im Interview, Teil 1[/vc_column_text][/vc_column][vc_column][vc_empty_space height=“24px“][vc_column_text]

Alle Episoden auf Libsyn anhören[/vc_column_text][dt_fancy_separator][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Ausgewählte Links zu dieser Episode

[/vc_column_text][dt_fancy_separator][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Show Notes

  • Stephan Grabmeier und die Digitalisierung [2:40]
  • New Work [14:18]
  • Deutschland und die Digitalisierung [25:35]
  • Was bedeutet die Digitalisierung für das Recruiting? [37:41]
  • Internet of Things [41:44]
  • Was bedeutet Digitalisierung für dich als Arbeitnehmer? [43:32]
  • Wann ist Stephans Job beendet? [46:19]

[/vc_column_text][dt_fancy_separator][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Personen in dieser Episode

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]


Begeistert?

Du möchtest keine Folge des VertriebsFunk verpassen? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter. Alle zwei Wochen gibt’s News rund um den Podcast und die Themen Vertrieb, Recruiting und Karriere. Einfach hier kostenfrei den Newsletter abonnieren:


Schon gehört?

  • Vielseitig und mega interessant

    ⭐⭐⭐⭐⭐

    Ich habe Christopher zufällig in YouTube bei Themen um Karriere entdeckt und gesehen, das er ein sehr interessanten Podcast führt. Ich habe gleich abonniert, die Themen und Gäste sind wertvolle Inputs um erfolgreich im Job zu werden.

  • Auch für Nichtvertriebler ein Muss

    ⭐⭐⭐⭐⭐

    Obwohl ich nicht im Vertrieb arbeite, habe ich megaviel für meinen Job als Ingenieur und auch übers Leben allgemein gelernt.

  • Inhalte können viele, aber der Funk sendet auch gut rüber

    ⭐⭐⭐⭐⭐

    Ich hege Interessen am Vertrieb, aber meine bisherigen Aufgaben beinhalteten maximal Berührungspunkte mit Pre-Sales. Zu dem Podcast bin ich vor wenigen Wochen gekommen und bereits nach wenigen Folgen habe ich entschlossen, ihm von Anfang an zu hören. Jede Folge ist wie eine Booster-Impfung. Besonders gefällt mit die Themenvielfalt, es wird nicht langweilig.


EINFACH ABONNIEREN:


Werben im VertriebsFunk:

Tausende Top Verkäufer und Entscheider im Vertrieb erreichen als Sponsor des VertriebsFunk. Näher kommst du nicht an die Zielgruppe.


Top Themen:

Ausgewählte Links zu dieser Episode

Personen in der Folge: